Demokratielernen praxisnah – Juniorwahlen am Graf-Stauffenberg Gymnasium

Am Montag, 18.09.2017 und am 19.09.2017 nahm unsere Schule an den bundesweiten Juniorwahlen teil. 427 von 475 wahlberechtigten Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8, 9 und der Q1 wählten online am PC.

In den vergangenen Wochen wurden die Jungwähler im PoWi-Unterricht durch die Fachkolleginnen und Fachkollegen inhaltlich vorbereitet. Thematisiert wurden Partizipationsmöglichkeiten in unserer Demokratie, das Wahlsystem der Bundesrepublik Deutschland und Parteien sowie deren Ziele im aktuellen Wahlkampf. Darüber hinaus wurde über die Thesen des Wahl-O-Mats diskutiert.

In den Vorbereitungen haben wir ergänzend zu unserem Schulbuch mit dem Material der Juniorwahlen und mit einer Materialauswahl der Bundeszentrale für politische Bildung gearbeitet.

Die Wahlbenachrichtigungen und die Wählerverzeichnisse wurden von den 24 Wahlhelferinnen und Wahlhelfern der Stufe 8, 10 und der Q1 eigenhändig geschrieben. Die Wahlbenachrichtigungen sind den Wählern über die Klassenleitungen und die Tutoren zugestellt worden.

Weiterhin führten die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer die Wahl in einem unserer PC-Räume durch, indem sie die Wahlbenachrichtigungen und die Ausweise der Schülerinnen und Schüler kontrollierten und ihnen dann eine Wahlkabine zuwiesen.

Am 19.09.2017 stellte der Wahlvorstand eine Wahlbeteiligung von 89,9% und das aktuelle Endergebnis unserer Schule fest:

Nachdem die Arbeit der Wahlhelfer beendet war, spendierte unser Förderverein den Wahlhelfern Pizza und Getränke.

Das Ergebnis unserer Juniorwahlen wird in den Klassen im Vergleich mit den Ergebnissen der Bundestagswahlen besprochen.

 

Andy Alexander Hofmann, StRKoordinator der Juniorwahlen am Graf-Stauffenberg Gymnasium, Flörsheim a.M.